Verein

Mission

Weltweit ist das Wohl der Menschen eng verknüpft mit dem Wohl der Tiere. Wer Tieren hilft, hilft auch den Menschen!

Ein Beispiel: Streunende Hunde sind in Chile nicht nur ein massives Problem für den Tierschutz, sondern zunehmend auch für die öffentliche Gesundheit, die Verkehrssicherheit und den Umweltschutz.

Der gemeinnützige Verein FinnDomingo: Projekte für verantwortungsvolle Tierhaltung e.V.  leistet Hilfe zur Selbsthilfe und setzt sich dafür ein, dass Menschen Wissen und Erfahrung in Tierhaltung, Tierpflege und Tiergesundheit erwerben, austauschen und weitergeben können. Denn wo Tiere in menschlicher Obhut leben, kann Tierschutz nur gelingen, wenn der Mensch ihre Ansprüche kennt und berücksichtigt.

In Deutschland ist der Erwerb fundierten Wissens in diesen Bereichen erheblich einfacher als in vielen anderen Ländern dieser Erde. Man kann diverse Studiengänge belegen oder den Beruf des Tierwirts, Tierpflegers oder Tiermedizinischen Fachassisten ergreifen. Dies alles ist in Chile nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Chile fördert der Verein deshalb Projekte, die dem Wissenstransfer, dem Austausch von Ideen und/oder der Umsetzung von bewährten Praktiken und Methoden dienen.

Chile projeziert auf die Europakarte: Ob in Südamerika oder Europa, Tierschutz geht alle an.

Hierfür:

  1. Entwickeln und organisieren wir Projekte zur Förderung des Lernens und Lehrens im In- und Ausland.
  2. Unterstützen wir damit chilenische Körperschaften, die als gemeinnützig anerkannt sind und die ihrerseits die verantwortungsvolle Tierhaltung fördern.
  3. Gehen wir strategische Partnerschaften mit nationalen und internationalen Körperschaften ein, die als gemeinnützig anerkannt sind, u.a. um die Mittel zur Förderung des Tierschutzes und/oder der beruflichen Bildung zu beschaffen und die Projekte gemeinsam durchzuführen.