Freiwilligendienst im Aufbau

Engagement im Tierschutz ist weltweit eine anstrengende Sache und basiert überwiegend auf ehrenamtlicher Arbeit, auch und gerade in Chile. Keine Mitgliedsorganisation des Netzwerks „Chilenischer Tierschutzbund“ käme deshalb ohne Freiwillige aus.

Glücklicherweise gibt es viele Menschen, die sich für eine humanere und nachhaltigere Welt einsetzen wollen. In Deutschland beispielsweise ist es für viele junge Männer und Frauen nach dem Schulabschluss wichtig, erst einmal ein so genanntes Freiwilliges Soziales Jahr o.ä. zu absolvieren, ehe sie ihre Ausbildung beginnen. Die Anfrage einer solchen jungen Frau bei FinnDomingo e.V. gab den Anstoß dafür, dass der Verein nun einen Freiwilligendienst aufbaut.

Eines der bekanntesten Freiwilligenprogramme ist der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) des Bundesministerium für Familienangelegenheiten, Senioren, Frauen und Jugend. Wenn eine Organisation Freiwilligenplätze im Rahmen des IFJD anbieten möchte, muss sie strenge Qualitätskriterien erfüllen und einen langwierigen Antragsprozess durchlaufen. Schließlich ist sie ja dafür verantwortlich, die jungen Freiwilligen auf ihren Dienst an der Gesellschaft in einem anderen kulturellen Umfeld vorzubereiten und sie zu befähigen, dabei wertvolle interkulturelle, gesellschaftspolitische und persönliche Erfahrungen zu sammeln.

Um nun erst einmal erst einmal Praxiserfahrung mit dem Entsenden von Freiwilligen zu gewinnen, führt FinnDomingo e.V. sein erstes Projekt privatrechtlich durch. Sobald wir es erfolgreich abgeschlossen haben, werden wir uns beim Bundesministerium als Trägerorganisation für das IJFD bewerben. Dieses Vorhaben ist anspruchsvoll, macht aber viel Spaß. Alle Beteiligten arbeiten sorgfältig daran sicherzustellen, dass unsere erste Freiwillige bald ihr Abenteuer in der Hunderettungsstation unserer chilenischen Partnerorganisation Refugio Patitas Sin Hogar beginnen kann.

Unsere größte Hürde ist derzeit die Finanzierung des Projekts. Da das Sammeln von Spenden während der Coronapandemie äußerst schwierig geworden ist, haben wir uns entschlossen, alternative Finanzierungsmöglichkeiten auszuprobieren. Treffen Sie daher unsere erste Freiwillige unter Freyas Freiwilligendienst für Chiles Straßenhunde auf der Crowdsourcing-Plattform gofundme.com und überzeugen Sie sich von ihrer hohen Motivation.

Jede Hilfe ist willkommen.

Schreibe einen Kommentar